Ja mit dieser Kamera kann ich das auch!

„Ja mit dieser Kamera kann ich das auch.“

„Mit dem Geld und dem Equipment kann ich auch solche Fotos machen.“
„Wenn ich solche guten Assistenten hätte, würde ich die gleichen Fotos schießen.“

„Der macht doch gar nichts selbst, das stellen die doch alles für ihn ein.“
„Bei der Kohle die sie in ihr Marketing steckt, wäre ich auch jetzt bekannt.“

Diese Aussagen schallen durch den Raum wenn sich Fotografen und solche die es mal sein wollen treffen um sich auszutauschen. Natürlich nicht immer aber häufig dann wenn man sich über erfolgreiche oder besonders bekannte Fotografen austauscht.

Ich habe mir die Frage gestellt, wieso ist das so? Und habe eine schnelle Antwort gefunden. Dazu später mehr!

Vorerst: Was mich wahnsinnig an der Aussage „mit x,y, hätte ich das auch geschafft“ aufregt ist, dass das jeder behaupten kann aber es am Ende des Tages niemand erfolgreich tut?! Wenn das mit diesem Equipment so einfach ist erfolgreich zu werden oder mit dem tollen Assistenten oder mit diesem Budget, wieso machst du es dann nicht einfach auch so?

Ja, es kann tatsächlich sein, dass es Fotografen gibt, denen alles wirklich alles eingestellt wird. Ja es gibt sicherlich auch Fotografen die viel Geld in ihre Produktionen pumpen. Aber wenn du denkst, dass das so ohne weiteres möglich ist und das Rezept so einfach ist, dass du dir einen flapsigen Spruch erlauben kannst, dann mach genau auf diese gleiche Art Fotos und schau ob es vllt. bei dir auch klappt?!

Warum ist das so, dass wir etwas derartiges äußern?

Ich vermute wir versuchen einen einfachen Grund zu finden, wieso andere *Erfolg haben und wir nicht, das Phänomen tritt in ähnlicher Weise auch dann auf, wenn man etwas besonders doll möchte und es dann am Ende nicht bekommt.

Was macht der Mensch dann? Genau, er redet sich ein, dass das was er vorher wollte sowieso nicht gut war und man es eh nicht gebraucht hätte. An dieser Stelle müsste ich nicht mal Beispiele aufzählen, weil jeder Mensch schon mal so eine Situation erlebt hat aber hier ein trotzdem ein paar Situationen;

Freund macht Schluss – „Ach das war sowieso ein Arschloch“
Auto kaputt – „Wollte mir sowieso ein neues kaufen“
Job gekündigt – „Ach der Job hat mir eh nicht so gefallen“
Etwas ist zu teuer – „Ach das hätte ich sowieso nicht gebraucht“

Der Mensch ist so gemacht. Er sucht einfache Antworten für komplizierte Fragen.
Was mich an diesen Aussagen allerdings aufregt ist der Fakt, dass man sich über den Erfolg anderer ärgert und behauptet, dass alles so einfach sei. Oft hat man selbst meistens kein Erfolg oder eben genau die Art Portfolio vorzuweisen, die man eben auch bei solchen Aussagen erwartet.

Ich freue mich sehr, dass ich euch wieder einen Blog bieten kann, der wieder meine persönliche Sicht der Dinge zeigt.
*Erfolg: Erfolg ist wie immer für jeden unterschiedlich interpretierbar!

1

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.